Posted on Di 20 März 2012

Wir haben ein Problem. Wir als Piratenpartei, wir als Piratenpartei Berlin, wir als AGH und BVV Angehörige. Wir als Frontsäue. Wir als aktive Piraten.

Wir bekommen ständig in die Fresse. Niveaulose, haltlose Fundamentalkritik, anonyme Drohungen, Anfeindungen.

Wie werden als Projektionsfläche für Vorurteile genutzt.

Wir kriegen den Wind von vorne und die Messer von hinten.

Auf dem Parteitag hat ein Redner gegen die Mandatsträger und die Altpiraten gehetzt, Keile in die Partei getrieben und hat dafür auch noch Applaus bekommen. (Marcel Jackisch, Crew Guybrush Threepwood)

Und während die Aktiven, die Macher, die Krieger verbrannt und verschlissen werden, diskutieren andere, wie man denn die schüchternen Piraten supporten kann, weil die Starken sind ja stark, denen muss ja niemand helfen.

Hallo? WTF?

Wollt ihr erst bis zum ersten Suizid warten, bis ihr merkt, was ihr anrichtet? Wollt ihr, dass Leute hinschmeißen?

Könnt ihr, die Messerstecher, die Mobber, die Shitstormer, die anonymen BeleidigerInnen, etc. einfach mal produktiv werden?

Oder zumindest die Produktiven arbeiten lassen?

Und, an dieser Stelle noch mal, vielen, epischen, großen Dank an die Vielen, die nicht gemeint sind, die in diversen Squads arbeiten und "uns" vor dem Untergang retten. Ihr seid da, ihr seid viele und ihr seid kaum sichtbar, aber ihr seid wichtig. Danke.